“Kulturerbe der mächtigste Schatz Europas”

Die Europäische Kommission und Europa Nostra haben am 11. Juni im Rathaus von Oslo die Gewinner der Preise der Europäischen Union für das Kulturerbe / Europa Nostra Awards 2015 ausgezeichnet. Dieser Preis gilt als die höchste europäische Auszeichnung für das kulturelle Erbe schlechthin.

Die 28 Gewinner, ausgewählt aus 263 Bewerbungen aus 29 Ländern, werden für herausragende Leistungen in vier Kategorien geehrt: Denkmalschutz, Forschung und Digitalisierung,  Ehrenamtliches Engagement und Bildung, Ausbildung und Bewusstseinsbildung.

Die Verleihung des Europäischen Kulturerbepreises 2015 erfolgte durch Fabian Stang, Bürgermeister von Oslo, Tibor Navracsics, EU-Kommissar für Erziehung, Kultur, Jugend und Sport, und Plácido Domingo, den weltbekannten Opernsänger und Präsident von Europa Nostra. Bei der Preisverleihung wurden sieben der 28 Gewinner mit einem Hauptpreis, dem “Grand Prix” gekürt. Jeder von ihnen erhielt ein Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro. Ein Gewinner erhielt den Publikumspreis, der in einer von Europa Nostra durchgeführten Online Abstimmung ausgewählt wurde.

Mächtige Beispiele für Kreativität und Innovation

“Das Kulturerbe ist einer der wertvollsten Schätze Europas. Es bringt zahllose kulturelle, wirtschaftliche, soziale und ökologische Vorteile für uns alle. Ich möchte allen Gewinnern des EU-Preises für das Kulturerbe / Europa Nostra Awards 2015 herzlich gratulieren. Sie sind das perfekte Beispiel dafür, was engagierte und kompetente Europäer für das Kulturerbe machen können – aber auch für unsere europäische Identität, die uns ein Gefühl des Zusammenhalts verleiht. Wir müssen alle zusammen daran arbeiten, Kommunen und Bürgern zu helfen, ihr Kulturerbe in die Hände zu nehmen, es als Teil ihres täglichen Lebens zu betrachten und für kommende Generationen zu bewahren”, betonte Kommissar Navracsics.

“Die Gewinner dieses Jahres sind mächtige Beispiele für Kreativität und Innovation im Umgang mit dem Kulturerbe. Sie zeigen auch dessen Bedeutung für Europa und seine Bürger. Wir vertrauen darauf, dass unter der Leitung von Präsident Juncker und Kommissar Navracsics die Strategie der Europäischen Union für eine ganzheitliche Sicht unseres kulturellen Erbes weiter entwickelt und implementiert wird”, fügte Placido Domingo hinzu.

Kategorie Denkmalschutz

Pittoresker Garten des Museums van Buuren in Brüssel, BELGIEN
Boulingrin Zentralmarkthalle in Reims, FRANKREICH
Antouaniko Herrenhaus in Chios, GRIECHENLAND
Stonehenge: Landschaft und Besucherzentrum, Wiltshire, GROSSBRITANNIEN
Middleport Keramikfabrik, Stoke-on-Trent, GROSSBRITANNIEN
Nuragische Skulpturen der Monte Prama in Sardinien, ITALIEN
Paleochristliche Mosaike des Basilika Komplexes in Aquileia, ITALIEN
Die Hallen Amsterdam: Zentrum für Media, Mode, Kultur und Handwerk, NIEDERLANDE
Herrenhaus in Eidsvoll, NORWEGEN
Kathedrale in Tarazona, SPANIEN
Salztal von Anana, Baskenland, SPANIEN
Armenische Kirche von St Giragos, Diyarbakir, TÜRKEI
Liszt Musikakademie in Budapest, UNGARN
Armenische Kirche und Kloster in Nikosia, ZYPERN

Kategorie Forschung und Digitalisierung: Forschungsprojekte:

Wiederinstandsetzung der Windmühlen, Lasithi Hochland, Kreta, GRIECHENLAND
Lernen von las Cuencas: Kulturlandschaft der asturischen Bergwerke, SPANIEN

Digitalisierungsprojekte:

HERMES: Hermoupolis Digital Erbe Management, Syros, GRIECHENLAND
Wunder von Venedig: Virtuelle Online Kunstschätze, St Markus, ITALIEN

Kategorie Ehrenamtliches Engagement

Der Rundlingsverein, Jameln, DEUTSCHLAND
Entweihte Kirchen Stiftung, London, GROSSBRITANNIEN
Freunde von Huis Doorn, Doorn, NIEDERLANDE

Kategorie Bildung, Ausbildung und Bewusstseinsbildung: Bildung:

Kompetenzen in Kulturerbe, Newcastle upon Tyne, GROSSBRITANNIEN
Club für junge Archaeologinnen und Archeologen, York, GROSSBRITANNIEN

Ausbildung:

Programm für Besitzer ländlicher Gebäude in Estland, Tallinn, ESTLAND
Das Nebengebäude Projekt, Roros, NORWEGEN

Bewusstseinsbildung:

Die Gartenstadt von Stains, FRANKREICH
Der ummauerte Fota Garten, Cork, IRLAND
Die Vergangenheit aufbewahren, um die Zukunft zu bauen, Chisinau, MOLDAWIEN

Der EU Preis für das Kulturerbe / Europa Nostra Awards ist 2002 von der EU-Kommission in Partnerschaft mit Europa Nostra ins Leben gerufen worden. Der Preis zelebriert und fördert „best practice“ als beispielhafte Projekte im Bereich Kulturerbe, Denkmalpflege, Management, Forschung, Erziehung und Kommunikation. Er soll das kulturelle Erbe näher an Europäische Bürger bringen und eine größere Wertschätzung des Kulturellen Erbes als strategische Ressource für Europas Gesellschaft und Wirtschaft beisteuern. In den letzten 13 Jahren sind 415 außerordentliche Leistungen gekürt worden.

(Quelle: EU-Aktuell / Europa Nostra)

gateurope-2015-06-13 13:54:13